SVZ siegt nach anfänglichen Schwierigkeiten deutlich
 
Am Sonntagabend besiegte der Tabellenzweite SV Zunsweier in heimischer Halle den Tabellensechsten HSG Hanauerland II deutlich mit 39:28. Die erste Viertelstunde war nicht gerade das Gelbe vom Ei. Technische Fehler des SVZ führten zu direkten Gegenstößen, die von der HSG Hanauerland sicher verwandelt wurden. Die Gäste lebten in der Anfangsphase von den Fehlern des SVZ und führten zur 11. Minute mit 7:4. SVZ-Coach Nico Vollmer nahm eine Auszeit und von da an lief das Spiel in die richtige Richtung. Gute Paraden von Martin Schwaderer ermöglichten jetzt dem Gastgeber das schnelle Spiel nach vorne. Dennis Haas und Luis Oberle, der an diesem Abend zum ersten Mal das Trikot der ersten Mannschaft überstreifen durfte, trieben das Spiel an. Die Ballsicherheit nahm zu und im Abschluss wurden keine Kompromisse gemacht. Zur 18. Minute konnte Zunsweier zum 8:8 ausgleichen und schaffte es bis zur Pause, den Druck aufrecht zu erhalten. Mit einer Führung von 16:12 wurden die Seiten gewechselt.
Zunsweier ließ auch im zweiten Durchgang nichts anbrennen. Martin Schwaderer lieferte den nötigen Rückhalt, der von seinen Vorderleuten in ein temporeiches Angriffsspiel umgemünzt wurde. Zur 45. Minute konnte der SVZ auf 27:17 davonziehen. Alle Akteure bekamen ihre Einsatzzeiten und konnten sich in die Torschützenliste eintragen. In einer fairen Partie siegte der Tabellenzweite am Ende mit 39:28. Der SVZ bestreitet nach der Fastnacht am 29. Februar sein nächstes Spiel. Dann geht es in Oberkirch gegen den TV Oberkirch II. Anpfiff der Begegnung ist um 20.00 Uhr. Die Mannschaft würde sich über die Unterstützung der Fans bei diesem Auswärtsspiel freuen.
 
SV Zunsweier – HSG Hanauerland II 39:28 (16:12)
SV Zunsweier: Schwaderer, Wolf - Schmelz 1, Duregger 1, Heuberger 3, Elicker 7/1, Pfundstein 1/1, Haas 3, Oberle 11, Kaminski 3, Kofler 2, Ehmüller 5, Meier 2.
HSG Hanauerland II: Irion, Schwing - Krauss 8/2, Prestel 1, Barisas 7/1, M. Hoyer, Wolf 1, Rieber, A. Hoyer 2, Kiefer 2/1, Satin 2, Woyciechowski, Hofacker 3, Hentschel.

Die Spiele am kommenden Wochenende

Sporthalle Zunsweier
Sonntag, 14.00 Uhr: JSG ZEGO weibl. D1 - SG Horn./Laut./Tri.
Sonntag, 15.30 Uhr: JSG ZEGO männl. B - HGW Hofweier
Sonntag, 17.30 Uhr: SV Zunsweier - HSG Hanauerland II
Sonntag, 19.15 Uhr: SV Zunsweier II - HSG Hanauerland III
Sporthalle Realschule
Samstag, 14.20 Uhr: SG Gutach/Wolfach - JSG ZEGO weibl. C2
Sonntag, 13.00 Uhr: SG Gutach/Wolfach - JSG ZEGO männl. D1
Mörburghalle Schutterwald
Sonntag, 11.30 Uhr: TuS Schutterwald - JSG ZEGO männl. E

HSG Hanauerland zu Gast in Zunsweier

Am kommenden Sonntag empfangen unsere Seniorenteams dieMannschaften der HSG Hanauerland. Beginnen wird unsere 1. Herrenmannschaft (2.Platz/ 27:3 Punkte) gegen die HSG II (6. Platz/ 18:12 Punkte). Mit der HSG erwartet den SVZ ein sehr unangenehmer Gegner. Die HSG hat im Jahr 2020 bisher keinen Punkt abgegeben und hat mit Edvinas Barisas einen ehemaligen Bundesligaspieler und einen der besten Schützen der Liga in ihren Reihen. Im Hinspiel hatte der SVZ nach anfänglichen Schwierigkeiten das Spiel unter Kontrolle und es konnte ein ungefährdeter Sieg eingefahren werden. Allerdings hatte die HSG einen Personalengpass, weshalb dieses Spiel wohl nicht als Gradmesser dienen kann. Doch auch der SVZ hat sich in den vergangenen zwei Spielen inaufsteigender Form präsentiert, diese muss auch in diesem Spiel bestätigt werden. Dieses Spiel dient als erster Gradmesser für den SVZ, da nach der Fasnacht die Wochen der Wahrheit für den SVZ anstehen. Spielbeginn ist am Sonntag um 17.30 Uhr in der Zunsarena.
Anschließend spielt unsere Reserve gegen die HSG III. Mit der Mannschaft aus dem Hanauerland wartet der Tabellenführer der Kreisklasse A auf die Mannen von Trainer Dennis Haas. Dies sollte nichts heißen, denn gegen den ersten Verfolger der HSG hat der SVZ II vor zwei Wochen ein sehr starkes Spiel abgeliefert und gezeigt, dass die Mannschaft bislang ihr volles Potenzial noch nicht ausgeschöpft hat. Nun gilt es als klarer Außenseiter dieses Potenzial abzurufen und ein tolles Handballspiel zu zeigen. Spielbeginn ist am Sonntag um 19.15 Uhr in der Zunsarena.
Unsere Mannschaften hoffen wieder auf die großartige Unterstützung ihrer Anhänger.

SVZ Handballjugend - T-Shirt Aktion
 
 Mit großer Begeisterung hat die Handballjugend ihre neuen T-Shirts den Eltern, Trainern, Sponsoren und Fans vor dem Heimspiel der 1. Mannschaft präsentiert.
Solche Geschenke an die Kinder sind nur durch Eltern, Helfer und den Jugendvorstand möglich, die sich durch Arbeitseinsätze einbringen.
Ein besonderer Dank ging an Michael Bieser, der die Sponsorentafel in der Sporthalle betreut und in den letzten Jahren mit seiner Überzeugungskraft schon viele Sponsoren für die Handballjugend werben konnte (es gibt noch freie Felder!).
Volker Oberle wurde für seine Kreativität beim T-Shirt Design mit einem Präsent belohnt. Katja Feger wurde für die Organisation des Thekendienstes und der Hallenverantwortung mit einem Blumenstrauß gedankt.
 
 
Die Jungschiedsrichter Chiara, Lilly, Mara, Louis und Max betreut Felix Möschle. Ihm wurde ebenfalls ein T-Shirt überreicht.
Der Jugendleiter Hans Miller bedankte sich auch bei den  SVZ Jugendtrainern Simi, Lisa, Silke, Jörg, Boschi, Jan, Valentin, Simon und Lukas.
Bitte unterstützt uns auch weiterhin!
Vielen Dank
Die Handballjugend

SV Zunsweier siegt im Derby
 
Am Samstagabend gewann der SV Zunsweier das Derby in Ohlsbach bei der SG Ohlsbach/Elgersweier deutlich. Das Spiel, in dem Torhüter Martin Schwaderer und Simon Elicker einen Sahnetag erwischten, endete 35:23 für den SV Zunsweier.
Dabei sah es zu Beginn der ersten Hälfte alles andere als nach einem klaren Sieg aus. Unerklärliche Fangfehler und Abschlussschwäche ließen den SVZ zur 3. Minute mit 0:2 in Rückstand geraten. In der Folge bekam Zunsweier den etwas rutschigen Ball immer besser in den Griff und konnte trotz einiger vergebener Chancen zur 12. Minute mit 5:2 in Führung gehen. Ab diesem Zeitpunkt zeichnete sich ab, dass die SG an diesem Tag keine Chance auf den Sieg bekam. Simon Elicker erzielte allein im ersten Durchgang neun Tore und Martin Schwaderer parierte ebenfalls neun schwere Bälle der SG. Mit einer 14:9 Führung für den SVZ wurden die Seiten gewechselt. Auch die zweite Hälfte brachte kein anderes Bild. Die Gäste machten da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. Aus einer gutstehenden Abwehr heraus wurde das Spiel flott nach vorne getragen und sicher vollendet. Auch in der Höhe verdient gewann Zunsweier mit 35:23 und trifft  am nächsten Sonntag (16.2.) auf die SG Hanauerland II. Anpfiff in der Zunsarena ist um 17:30 Uhr. Danach spielt unsere 2. Mannschaft um 19:15 Uhr gegen die HSG Hanauerland III. Es wäre schön, viele Fans in der Halle begrüßen zu dürfen.
 
SG Ohlsbach/Elgersweier – SV Zunsweier 23:35 (9:14)
SG Ohlsbach/Elgersweier: Philippe Bruder, Marco Lothspeich, Dirk Reinke 5, Steffen Sieverding 5, Nico Kaufmann 1, Jakob Armbruster 1, Marco Rappenecker 2/1, Kai Oehler 2, Jonas Sälinger 1, Lukas Bruder, Lars Geiger, Reto Spinner 3/1, Thomas Walter 3
SV Zunsweier: Martin Schwaderer, Johannes Wolf, Sebastian Schmelz 2, Philipp Duregger 2, Sven Heuberger 2, Simon Elicker 18/4, Dennis Haas 3, Timo Kaminski 3, Rico Feißt 1, Jan Kofler 2, Lukas Ehmüller 2, Matteo Meier

Wichtiger Sieg für den SV Zunsweier II

Auch unsere 2. Mannschaft traf am Samstag in Ohlsbach auf die Reserve der SG Ohlsbach/Elgersweier. Mit dem wichtigen 28:24 Auswärtssieg konnte der 8. Platz in der Kreisklasse A gefestigt werden.
Zu Beginn der Partie tat sich der SV Zunsweier schwer mit der gut verschiebenden Abwehr der SG. Jedes Tor musste im Positionsangriff schwer erarbeitet werden. In einem Spiel auf Augenhöhe konnte sich keines der beiden Teams im weiteren Verlauf einem Vorteil erarbeiten. So ging es mit einem 14:14 Unentschieden in die Pause. In den ersten zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff gelang es dem SVZ II, das Spiel in die richtige Richtung zu lenken. Lars Möschle entschärfte einige hochkarätige Chancen der Hausherren und Louis Huber sorgte mit seinem sechsten verwandelten Siebenmeter in der 38. Minute für die 21:16 Führung. Ohlsbach/Elgersweier bemühte sich nach Kräften, hatte aber am Ende gegen die gute Abwehr in Verbindung mit einem gut aufgelegte Lars Möschle im Gehäuse des SVZ das Nachsehen. Zunsweier II siegte in diesem wichtigen Spiel mit 28:24.
Weiter so Jungs! Schon am nächsten Sonntag spielt unsere 2. Mannschaft um 19:15 Uhr gegen den aktuellen Tabellenführer, die SG Hanauerland III. Wir haben in diesem Spiel nichts zu verlieren und können befreit aufspielen. Vielleicht ist eine Überraschung drin. Zuvor spielt unsere 1. Mannschaft um 17:15 Uhr gegen die SG Hanauerland II. Kommt vorbei. Wir freuen uns auf Euch.
 
SG Ohlsbach/Elgersweier II - SV Zunsweier II 24:28 (14:14)
SV Zunsweier II: Lars Möschle, Max Mild, Sandro Stürzel 3, Dominik Schwarz 1, Johannes Huber 3, Rico Feißt 2, Max Faller 5, Fabian Brüderle, Sebastian Simon 4, Louis Huber 8/6, Toni Fritsch, Pierre Ritschel 2.

Derbys in Ohlsbach
 
Am kommenden Samstag treten unsere Herrenmannschaften bei der SG Ohlsbach/Elgersweier an. Beginnen darf unsere Reserve, die gegen die Reserve der Elg/Ohls (9.Platz/ 7:21 Punkte) ran muss. Es ist nicht nur ein Derby, sondern auch ein Duell der Tabellennachbarn. Der SVZ kann mit einem Sieg den Anschluss an das Tabellenmittelfeld schaffen und sich vom unteren Tabellendrittel etwas absetzen. Das Trainerteam Haas/Huber hofft, dass die Mannschaft genauso ansprechend wie über weite Teile des vergangenen Spiels agieren wird. Primäres Ziel wird es sein, aus einer stabilen Abwehr heraus, die schnelle zweite Welle zu forcieren. Dies gelangtem SVZ nur selten diese Saison, und so musste man sich jedes Tor hart erarbeiten. Personell kann das Trainerteam auf die volle Mannschaft zurückgreifen. Spielbeginn ist am Samstag um 16.00 Uhr in der Brumatthalle in Ohlsbach.
Im Anschluss spielt unsere 1. Herrenmannschaft gegen die SG Elgersweier/Ohlsbach 1. Ein Spiel mit klaren Vorzeichen. Der SVZ (2. Platz/ 25:3 Punkte) muss gewinnen, um den Anschluss an Tabellenführer TuS Altenheim zu wahren, während die SG (11. Platz/ 6:24 Punkte) jeden Punkt benötigt, um im Abstiegskampf zu bestehen. Doch so klar die Vorzeichen scheinen, so haben Derbys doch ihre eigenen Gesetze. Im Vorjahr schien die Situation gleich und der SVZ hatte starke Probleme, so dass das Spiel erst in letzter Sekunde entschieden wurde. Der SVZ hat vergangenes Wochenende wieder eine Schippe drauflegen können und so gilt es, dieses Ergebnis zu bestätigen und aus einer starken Defensive schnell umzuschalten, damit von Beginn an die Rollenverteilung bei diesem Spiel klar verteilt ist. In dieser Woche wurde im Training nochmals vor allem in Kleingruppen gearbeitet, damit auch wieder spielerische Möglichkeiten im gebunden Angriff fruchten und attraktiver Handball geboten werden kann. Spielbeginn ist am Samstag um 18.00 Uhr in der Brumatthalle in Ohlsbach.
 
Die Spiele am kommenden Wochenende
 
Brumatthalle Ohlsbach
Samstag, 11.00 Uhr: JSG ZEGOmännl. E - HSG Hanauerland 2
Samstag, 12.30 Uhr: JSG ZEGO weibl. C1 - JSG Gagg./Murg.
Samstag, 16.00 Uhr: SG Ohlsbach/Elgersweier 2 - SV Zunsweier 2
Samstag, 18.00 Uhr: SG Ohlsbach/Elgersweier 1 - SV Zunsweier 1
Otto-Kempf-Sporthalle Elgersweier
Samstag, 14.00 Uhr: JSG ZEGO männl. A - JSG Ob. Kinzigtal
Samstag, 16.00 Uhr: JSG ZEGO weibl. B1 - SG Otters./Großw.
Offohalle Schuttern
Samstag, 16.00 Uhr: JSG Scutro - JSG ZEGO männl. B
Rossbergsporthalle St. Georgen
Samstag, 17.30 Uhr: TV St. Georgen - JSG ZEGO weibl. B2
Schwarzwaldhalle Zell am Harmersbach
Sonntag, 13.00 Uhr: FV Unterharmersbach - JSG ZEGO männl. D2

SVZ II war nahe an der Überraschung dran
 
Eine harte Nuss bekam der SV Zunsweier II im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten SG Oberes Kinzigtal vorgesetzt. Mit etwas Glück hätte am Samstag mehr als eine 28:32-Niederlage herausspringen können. Zunsweier startete gut in die Begegnung. Sowohl in der Defensive als auch im Angriff hatte Dennis Haas seine Mannschaft gut eingestellt. Nach neun Minuten stand es ausgeglichen 4:4. Zunsweier leistete sich danach einige technische Fehler, die von den Gästen eiskalt bestraft wurden und den SVZ zur 19. Minute mit 9:11 in Rückstand brachten. Der Treffsicherheit von Louis Huber, der insgesamt 9 Tore erzielte, und der guten Torhüterleistung von Lars Möschle war es zu verdanken, dass der SVZ mit einem 17:17-Unentschieden die Seiten wechseln konnte.
Nach dem Wiederanpfiff schafften es die Hausherren, das Spiel bis zur 45. Minute und einem Spielstand von 22:22 offen zu gestalten. Schade, dass man in den nächsten Minuten die Rückraumspieler der SG einfach nicht in den Griff bekam, und sich so zur 50. Minute mit 23:27 im Rückstand befand. Zunsweier kämpfte bis zum Schluss, schaffte es aber nicht mehr, das Ruder herumzureißen. Max Faller konnte kurz vor Schluss mit seinem achten Treffer zwar noch auf 28:31 verkürzen, am Ende aber die 28:32 Niederlage nicht verhindern. Die Chance war absolut da. Mit dem einen oder anderen technischen Fehler oder Fehlwurf weniger wäre zumindest ein Punkt drin gewesen.
Nächsten Samstag ist Derbytime. Um 16.00 Uhr spielt der SVZ II in Ohlsbach bei der SG Ohlsbach Elgersweier II. Um 18.00 Uhr trifft dann unsere 1. Mannschaft auf die SG Ohlsbach /Elgersweier I. Kommt mit nach Ohlsbach und unterstützt unsere Jungs.
 
SV Zunsweier II - SG Oberes Kinzigtal 28:32 (17:17)
 
SV Zunsweier II: Lars Möschle, Max Mild, Sandro Stürzel, Dominik Schwarz 3, Johannes Huber, Rico Feißt 5/3, Max Faller 8, Fabian Brüderle, Toni Fritsch, Louis Huber 9/4, Fabian Brückner, David Spitzmüller, Pierre Ritschel 3

SV Zunsweier liefert wieder ab
 
Entgegen der desolaten ersten Hälfte beim SV Schutterzell am vergangenen Wochenende schaffte es der Tabellenzweite SV Zunsweier am Samstagabend im Heimspiel gegen den HTV Meißenheim II, die Leistungsbereitschaft von Beginn an hochzuhalten und gewann am Ende klar mit 33:23.
Ohne den verletzten Spielertrainer Nico Vollmer und den privat verhinderten Sebastian Schmelz setzte der SVZ von Beginn an auf Tempo. Variable und sichere Abschlüsse von allen Positionen sorgten bereits zur 13. Minute für eine 10:4 Führung. Dies war nicht zuletzt der klasse Abwehrarbeit um den Mittelblock von Sven Heuberger zu verdanken. Was nicht direkt weggenommen werden konnte, vereitelte der starke Martin Schwaderer im Gehäuse des SVZ. Die Hausherren passten sich im weiteren Verlauf der ersten Hälfte etwas dem Gegner an, gingen jedoch mit einer beruhigenden 16:9 Führung in die Pause.
Auch im zweiten Durchgang eröffneten sich dem Gast aus Meißenheim nicht wirklich Möglichkeiten, das Spiel zu drehen. Jan Kofler fügte sich auf der halbrechten Position nahtlos ins Spiel ein und konnte im Anspiel oder direkten Abschluss gute Akzente setzen. Nachdem Dennis Haas mit einem seiner insgesamt sieben Tore in der 45. Minute zum 23:14 vollenden konnte, war das Spiel entschieden. In der Schlussphase tat keiner dem anderen mehr weh und so siegte der SV Zunsweier auch in der Höhe verdient mit 33:23.
 
Nächsten Samstag sind wir im Derby zu Gast bei der SG Ohlsbach /Elgersweier. Das Spiel wird um 18.00 Uhr in Ohlsbach angepfiffen. Zuvor spielt unsere Zweite um 16.00 Uhr am gleichen Ort gegen die SG Ohlsbach/Elgersweier II. Kommt mit nach Ohlsbach und unterstützt unsere Jungs.
 
SV Zunsweier - HTV Meißenheim II 33:23 (16:9)
 
Zunsweier: Martin Schwaderer, Johannes Wolf, Philipp Duregger 1, Sven Heuberger 3, Simon Elicker 9/1, Dennis Haas 7/1, Timo Kaminski 5, Rico Feißt, Jan Kofler 3, Lukas Ehmüller 4, Matteo Meier 1
Meißenheim: Kevin Blum, Philipp Kern 4, Robin Link 4, Carlos Griesbaum 2/1, Maximilian Biegert 2, Johannes Schröder 3, Luis Ehret 2, Jannik Hasemann 1, Patrick Velz 5/3, Sebastian Heimburger

Erstes Heimspiel für den SV Zunsweier in 2020

Am kommenden Samstag öffnet die Zunsarena zum ersten Mal in Jahr 2020 die Tore. Eröffnen wird das neue Jahr der SVZ 2 gegen die SG Oberes Kinzigtal. Mit der SG wartet gleich eine harte Nuss auf die Männer von Trainer Dennis Haas. Die SG möchte nach dem Abstieg aus der Bezirksklasse in diesem Jahr wieder in diese zurückkehren und steht im Aufstiegskampf aussichtsreich auf dem 2. Platz. Für unser Team lief das alte Jahr nicht wie gewünscht, umso mehr freut sich die Mannschaft auf einen Neuanfang im Jahr 2020 und möchte ab der ersten Sekunde zeigen, dass sie zu Unrecht auf dem 8. Platz. steht. Spielbeginn ist am Samstag um 17.30 Uhr.
Anschließend greift das Team von Nico Vollmer erstmals im neuen Jahr zu Hause an. Zu Gast ist die Südbadenliga-Reserve aus Meißenheim. Nach dem Unentschieden vom vergangenen Wochenende ist nun unser Team unter Zugzwang, da das Feld an der Tabellenspitze noch enger zusammengerückt ist. Mit dem HTV 2 ist ein Team zu Gast, das auf Rang 10 rangiert und mitten im Kampf um den Klassenerhalt steckt. Unter der Woche wurde beim SVZ vor allem nochmals im Angriff an den Basics geschraubt und das Visier neu eingerichtet, damit die erste Halbzeit in Ichenheim eine einmalige Ausnahme bleibt. Die Gäste aus Meißenheim darf man keinesfalls unterschätzen. Im Hinspiel sah man zeitweise, dass die junge Mannschaft einen richtig guten Handball spielen kann und den SVZ vor knifflige Situationen stellte. Die Mannschaft hofft, dass auch diesmal wieder zahlreiche Fans den Weg in die Zunsarena finden, denn mit euch Fans im Rücken, lässt es sich einfach besser spielen. Los geht es am Samstag um 19.30 Uhr in der Zunsarena.

Seite 1 von 25

Besuchen Sie uns auf

Sponsoren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok